Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Galerie Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

poiforum » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 125 Treffern Seiten (7): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Das Fanzine...
ZeroG

Antworten: 19
Hits: 9.859
06.04.2006 20:11 Forum: PoiZon Fanzine


Was ich gepostet habe IST das Ergebnis von dpma, dem Markenamt.

Ich weiss nicht welche Warenklasse Zeitschriften haben, deshalb habe ich ja extra darauf hingewiesen, dass
Zitat:
WK 9 (Bild-Tonträger) und 16 (Druckereierzeugnisse) vergeben sind, zwar mit Zusätzen, aber
das könnte also Probleme geben wegen Verwechslungsgefahr ...

Ob Poison ein nicht schützbarer Gattungsbegriff ist oder nicht, würde ich nicht rausfinden wollen, kann teuer werden. Da ja bereits Leute "Poison" für WKs 12+25 reserviert haben, ist die Ansicht des Amtes wohl die, dass das möglich ist ...

Mit Poi-Zone würde ich aber keine Probleme sehen, vor allem da unser Spielgerät halt Poi heisst ...

Re Fotos, was ich gemeint habe ist natürlich brauchst du die digital fürs Layout. Allerdings reichen die meisten digitalen Fotos -etwa meine aus der Gallerie- für druckqalität NICHT aus, zumindest nicht, wenn du die Fotos groß drucken willst.

Daher erinnere alle, die Fotos machen, dafür die höchstmögliche Auflösung zu nehmen und für das Titelfoto brauchst dus extragut, sonst suppts / pixelst dir weg ...
Thema: Das Fanzine...
ZeroG

Antworten: 19
Hits: 9.859
06.04.2006 13:42 Forum: PoiZon Fanzine


Und was Fotos betrifft, die meisten machen ja Digi-Fotos, und da reicht die Qualität fürs Web (72 ppi), aber mit ganzseitigem Druck wirds echt eng je nach Modus, da brauchst du 300 dpi ...
Ich packe gerne meine analog Nikon wieder aus, wenn Dir die Filme reichen ... kannst de ja dann evtl. in der Agentur hochaufgelöst einscannen ...
Thema: Das Fanzine...
ZeroG

Antworten: 19
Hits: 9.859
06.04.2006 13:03 Forum: PoiZon Fanzine


nu da bist Du ja schon was weiter mit dem Konzept ...

Wenn ich noch mal Fotos habe, kannst Du sie natürlich gerne nutzen (Belegexemplar wär dann nett) ... was schreiben könnte ich auch aber ich bin halt nicht gerade Poi-Nomade # 1 ... melde mich, wenn mir was einfällt.

Thilo hat Recht zur Vorsicht von wg Markenrecht zu mahnen. Ich hab mal ne Online-Markenschutzrecherche gemacht, und da könnte es eng werden, speziell mit WK 9 (Bild-Tonträger) und 16 (Druckereierzeugnisse), die vergeben sind, zwar mit Zusätzen, aber ...

PoiZon wäre noch komplett frei :-))
Thema: Übunspoi bauen
ZeroG

Antworten: 11
Hits: 8.269
03.04.2006 15:25 Forum: Beginner / Fragen + Antworten


Ich habe auch Tennisball-Poi und finde sie meinen Feuerpoi vom Spielverhalten her sehr ähnlich auch vom Head-Gewicht her.
Falle gewünscht würde ich eher etwas Sand / Reis einfüllen als einen Stein, aber vielleicht bist du ja härter im nehmen als ich ...

Nimm 2 Bälle, stecke Löcher durch, ziehe Nylonschnur ein und knote angenehme Griffschlaufen dran.

Sockenpoi sind auch gut, (Kniestrümpfe + Reis + Knoten) spielen sich aber ganz anders als unelastische Poi also nicht so gut für den Anfang ...
Thema: Onboard Tutorials
ZeroG

Antworten: 5
Hits: 3.157
03.04.2006 14:49 Forum: Joke of the day


92 ... manchmal hat die Frau sogar recht ... 92
Thema: was ist der flow / fluss ?
ZeroG

Antworten: 14
Hits: 8.220
03.04.2006 09:54 Forum: Moves / Combinations / Flow


Transitions ... natürlich arbeite ich daran, denn sie sind das Salz in der Suppe des Poispielens ...
Neben den moves wobei ich dann zB stalls auch zu den moves zählen würde, wenn ich diese als muskulär lernbare Bewgungsfolgen definiere.

Ich glaube wir mischen hier 2 Dinge:

Flow/Fluss bedeutet wörtlich genommen flüssiges Spiel, also ohne Ecken und Kanten und da merkt man natürlich schon wenn sich einer nur "von move zu move hangelt" oder ob der ganze Burn eine flüssige, runde Performance in sich ist, as wohl das Ziel Aller sein dürfte und auch für die Zuschauer am Besten aussieht. Ist sicherlich aber auch erfahrungs- bzw übungssache, da hinzukommen, ich zB brauche noch regelmässige Stabilisierungsmoves nach Bewegungen ...

Daneben haben die Psychos den Begriff Flow für ein bestimmte Phänomen belegt, das US Sportler auch "being in the zone" nennen: Also wenn jemand so spielt, dass einfach alles funktioniert (egal ob Poi oder Klavier oder Billiard oder Karate), was dann in einem völlig intutiv-gefühlsgesteuerten Zustand stattfindet ... allerdings gehen die Psychos davon aus, dass dieser Zustand nur Weltklasseleuten wenn überhaupt jemals so 2-3 mal im Leben passiert ...

van Basten EM Tor aus unmöglichem Winkel oder Bubendorfers Eiger Nordwand seilfrei solo in 3,5 Stunden oder Michael Jordans Championship Punkte in allerletzter Sekunde oder Miles Davis Konzert in Davos 58 kommen da in Erinnerung (um mal aufzuzeigen, dass es neben Poi noch andere Höchstleitungen gibt) ...

Wie gesagt, ich arbeite dran großes Grinsen
Thema: welcome amigo del luz ronaaaaaaan
ZeroG

Antworten: 22
Hits: 14.068
01.04.2006 17:18 Forum: International contacts + discussion


WOW!
Schön gespielt, sehr kreativ und hat voll diese flüssige Lässigkeit die ich so gerne sehe ... A bissl heller hätts vielleicht sein dürfen cool
Thema: Unterschied Box spinning/3d Poi
ZeroG

Antworten: 12
Hits: 5.362
30.03.2006 09:23 Forum: Themen


@ alpha

ich sehe "deine art des poispiels" überhaupt nicht als abwertend gegenüber irgendwas. Ich empfinde deine Art über "Unser" Poi-spiel als "2-d Box" zu reden als klare intendierte Abwertung gegenüber dem schönen neuen 3-D Atomic.

"Wir schreiben die Stunde Null, die neue Welt ist da und nichts ist mehr so wie es war. Open your mind ... " so werden Emotionen geschürt und mal kurz alle, die nicht sofort Hurra wo gibts das schreien als kleingeistig ewiggestrige Reaktionäre dargestellt ...

Das provoziert, besonders wenn bei Licht betrachtet der Unterschied offenbar zu sein scheint, dass beim "2-d" die Poi mit dem Spieler tanzen, während beim "3-d" der Spieler mit den Poi tanzt - was war nochmal zuerst die Henne oder das Ei ?

Letztlich muss ich aber halt mal Atomic live gespielt sehen. Zumindest hab ich jetzt auch mal gehört, dass es sowas gibt ...

Schön dass wir alle der Meinung sind, es braucht keine Dualität, dann Frage ich mich aber warum Begriffe penetriert werden, die bewusst eine solche Erzeugen wollen.

Let's Poi ...
Thema: Forum und die Kosten
ZeroG

Antworten: 6
Hits: 2.756
29.03.2006 22:33 Forum: Top Messages


Ich finde eine Werbefinanzierung einfach nur fair und sie stört mich daher gar nicht, denn dezente Werbung an der Seite mit zu betrachten ist mir viel lieber als Gebühren zu zahlen.

Solange es kein Klingetonbanner ist großes Grinsen ...
Thema: Unterschied Box spinning/3d Poi
ZeroG

Antworten: 12
Hits: 5.362
29.03.2006 22:22 Forum: Themen


Ich sehe weder 2 Poi-Welten und noch irgendwas, was die Frage nach DEM Unterschied rechtfertigen würde.

Ich sehe, dass versucht wird, Begriffe wie "2-dimensionale Box" gegenüber "3-dimensionales Atomic" zu etablieren, die einen Quantensprung suggerieren sollen. "Plane spinning" wäre etwa kein abwertender Begriff gewesen, aber abzuwerten ist ja gerade die Absicht der Prophetenund Missionare des neuen Glaubens.

Den Quantensprung im Spiel kann ich hingegen nicht sehen, bis auf 45 Grad Moves mit Kurzkette und kreiselnde Figuren jenseits der Planes.

Vielleicht bin ich deshalb über den Hype leicht genervt, weil ich ja selbst zu der Zunft gehöre, für die Klappern zum Handwerk gehört und die deshaöb die Weltrevolution ausruft, wenn die Klorolle jetzt aus quergestreiftem Fasermaterial ist ... (privat brauch ich nicht auch noch so heisse Luft ...)

Wie in anderen Threads schon gesagt sollte doch jeder sein Bällchen schleudern, wies ihm gefällt und wir sollten uns als Community gegenseitig eher auf- als abbauen. Also bitte keine Schlammschlacht (mehr).

Guru-Hype braucht aber kein Mensch so wirklich - und allzu oft ist der Guru am Ende des Tages ja auch nur ein Poier wie Du und ich der seine splittime planes schwingt, nur halt a klein bissl besser ...
Thema: unterarm-wraps...ohne pullover
ZeroG

Antworten: 23
Hits: 17.828
27.03.2006 10:47 Forum: Sicherheit


92 Danke für die Warnung, obwohl ich mir schon denken konnte dass "mehrere wiederholte Wraps auf dieselbe Stelle" bei nackter Haut nun mal Konsequenzen nach sich ziehen ... dann doch lieber ein kurzer großes Grinsen wenns denn überhaupt sein muss ...

Ich habe da sowieso den meisten Respekt von den Schrauben, die ja wohl heiss werden müssen und halt mal nicht abschätzbar ist, wo die grade sind ...

Stunt-Gel klingt interessant, glaube aber nicht dass das besonders Poi-tauglich ist, weil so ein eingeschmierter nicht besonders Bühnentauglich aussieht ...

Ich kenne so Zeug von meiner Zivi-Zeit bei der Berufsfeuerwehr. Die haben so eine pampige fettähnliche Masse, die Hitze fast völlig absorbiert, ist echt unglaublich was die Chemie so hergibt.
Das Zeug dient dazu, eingeklemmte Personen zu schütrzen, die aus Unfall-Auto geschweisst werden müssen ... habs mal ausprobiert, dicke Fettschicht auftragen, Flamme dran, Zeug wird kokelig schwarz und du merkst fast nix ...
Thema: Verträge
ZeroG

Antworten: 20
Hits: 10.556
25.03.2006 15:50 Forum: Pro - Corner


Wie Du vielleicht weisst, bin ich kein Professioneller Feuertänzer, noch nie aufgetreten und kann daher keine Erfahrungen mitteilen.

Trotzdem kann ich Dir vielleicht ein paar Tipps geben, denn als Berater / Freelancer arbeite ich (fast) nie ohne schriftlichen Auftrag.

Ein Vertrag ist eine einverständliche Abmachung zweier "Parteien", die gegenseitige Rechte und Pflichten begründet. Die muss juristisch (BGB also in D, vermutlich aber ähnlich in CH) nicht schriftlich erfolgen. Eine Einigung am Telefon ist also bereits ein Vertrag.

Schriftliche Verträge braucht man nie wenn alles klappt und Beide zufrieden sind. Man braucht sie dann, wenn es Ärger gibt weil einer meint, der Andere hätte Verabredetes nicht voll erbracht ... dann ist es gut, ein Schriftstück zu haben, ausdem die Abmachung hervorgeht.

Insofern is es ratsam, einen schriftlichen Vertrag zu machen, besonders mit Leuten, mit denen man das erste Mal zusammenarbeitet.

Rein gehören
- Datum, Ort, Unterschrift beider.

- Leistungsmerkmale: Was genau wird erwartet, wann, wo, wie, durch wen, wielange ...

- Entlohnungsmerkmale: Wer bezahlt wem was, Gage, Anfahrtskosten, Versicherung ...

- Haftungsmerkmale: Hier würde ich als Künstler versuchen, Haftung für Schäden weitestgehend dem Veranstalter abzudrücken, klären wer Versicherungen zahlt und was die abdecken, und ganz besonders

- Rücktrittsmerkmale, also was passiert wenn die Show platzt ? Ich hatte mal Freunde, die sind als Band 350km zum Festival gefahren, haben PA aufgebaut und dann war der Strom weg (Generatorwagen auf Wiese). Sie spielten also unverschuldet nicht ... Gage oder keine Gage ?

- Voraussetzungen: Was brauchst du vom Veranstalter (Bühnenaussattung, Garderobe, Licht, Sound ...) was bringst Du selbst mit ...

- Für ganz Vorsichtige anzuraten ist eine "salvatorische Klausel" (wenn 1 Vertragsbestandteil ungültig ist, bleiben die restlichen VBestandteile gültig), sowie Gerichtsstand ...

Mit Sicherheit gibts irgendwo Musterverträge, die würde ich genau durchlesen und entsprechend anpassen ...

Man muss dazu kein Jurist sein, nur einfach mit klarem Verstand klären, was wäre wenn ...
Thema: Bauchtanz - auch für Männer?
ZeroG

Antworten: 31
Hits: 19.208
25.03.2006 15:17 Forum: Tanz


Zitat:
mich interessiert eher das wesen des einzelnen menschen ... das ganze äusserliche ist sowieso uninteressant

Natürlich, mich auch. Aber hier geht es ja nicht um die Beurteilung menschlicher Qualitäten, sondern um die Beurteilung von ästhetischer Anmutung eines Tanzes (eines mir völlig Fremden), die ist nun mal Äußerlich.

Zitat:
Moden und Tanz haben stets solche "evolutionär programmierten" Geschlechtsmerkmale aufgegriffen

Damit meine ich wie oben beschrieben haben Kleidung, die Tanz wesentlich unterstützt, eben bei Männern Mermale breites Kreuz / Atlethik / markantes Kinn unterstrichen, bei Frauen Kurven in Becken und Brust, sowie Haut, Nägel und Haare, letzlich aus dem Hintergrund der besagten "biologischen Schlüsselreize".

Wenn wir uns traditionelle Männer-Tänze betrachten, von Indianern über Massai bis zu Maori sehen wir, dass dabei letzlich meist Athletik inszeniert wird, oft sind es ja auch rituelle jagd- oder Kampfszenen, die "nachgespielt" werden. Dies setzt sich dann vom Tango über Kosakentanz bis slebst zum Ballet hin fort ... inszeniert werden Athlethik, Sprungkraft, Bewegungen, die "groß machen" etc.
Frauentänze von den Asiatischen Apsara-Tänzen über Südsee bis zum Ballet hingegen inszenieren halt Weiblichkeit, Grazie, weiche runde Körperbewegungen, oft mit Shimmy (Schütteln) ... Bauchtanz ist ein Archetyp davon.

Mir ist schon klar dass "moderne Kunst" natürlich gerne Neue Wege sucht, und diese gerne im Brechen von traditionellen Schemen findet ... ausserdem ist cross-sexuelle Fusion heute halt grade "in" ...

Mir gefällt Bauchtanz bei Männern halt nicht und wenn ich versuche, Gründe dafür zu rationalisieren, komme ich auf obiges cross-kulturell verankerte Gemeinsamkeit von Männertänzen gegenüber Frauentänzen ... die sich ja im Paartanz auch fortsetzen.

Wie gesagt ist es halt Geschmacksache. Aber Geschmäcker haben halt auch oft eine "Ursache" bewusst oder unbewusst.
Dabei ist Geschmack gerade eben KEINE Kopfsache ... deshalb auch kaum Frage von "Weltoffenheit" ... sonder rein was persönlich gefällt und was nicht .

PS
Zitate gehen über Icon mit dem roten Pfeil, dann Text einngeben oder Code [_QUOTE_] ... [_/QUOTE_] ohne die _
Thema: Bauchtanz - auch für Männer?
ZeroG

Antworten: 31
Hits: 19.208
24.03.2006 01:07 Forum: Tanz


Geschmäcker sind nun mal verschieden und Schönheit liegt im Auge des Betrachters.

"Männersachen" und "Frauensachen" wachsen in der Tat zusammen ... aber, wie mein Prof zu sagen pflegte lebt der heutige Mensch "evolutionär gesehen in der Steinzeit". Das heisst Kultur, Zivilisation, Umgangsformen etc haben sich natürlich in den letzten 15000 Jahren sehr geändert.

Was sich nicht geändert hat sind genetisch programmierte, biologische Schlüsselreize, auf die Frauen und Männer reagieren weil die Evolution es so wollte.

Die meisten Frauen stehen eher auf austrainierte, athletische Typen, bevorzugen sozusagen den hühnenhaften Waschbrettbauch vor dem bierbäuchigen zwergigen Glatzkopf ...
Die meisten Männer stehen auf weibliche Frauen. Sie sind auf Kurven programmiert, denn Kurven sind letztlich ein Zeichen von guter Gebährfähigkeit. (Kurze Modephasen ungeachtet geht das von der Steinzeitmadonna bis Marilyn Monroe so.)

Moden und Tanz haben stets solche "evolutionär programmierten" Geschlechtsmerkmale aufgegriffen und noch verstärkt.
Frauen tragen in allen weltweiten Kulturen Röcke, das diese das Becken betonen, tiefe Ausschnitte und zeigen Haut –und tragen nebenbei Lipgloss, Nagellack und lange Haare weil glänzende Augen und Nägel sowie lange Haare und gute Haut- biologische Indikatoren von Gesundheit sind.

Bauchtanz inszeniert in kurvenbetonender Kleidung und volumenbetonender Bewegung die Weiblichkeit wie nix mehr seit die Bounty Meuterer den Hula-Mädchen verfielen.

So gerne ich einer Frau dabei zusehe, wie sie die Hüften schwingt, so wenig erbaut es mich einem Mann auf den wackelnden Arsch zu schaun.

Ich finde es sieht scheiße aus ... und Charles Darwin weiss, warum ich das finde.

PS Die Gifs bewegen sich leider nicht ...
Thema: N8fire
ZeroG

Antworten: 1
Hits: 2.390
23.03.2006 19:09 Forum: Personalities


Zitat:
als Admin Thilo kann ich ja alles..


Dann bitte 25 Grad und Sonnenschein großes Grinsen
Thema: mein perfektes Handy...
ZeroG

Antworten: 12
Hits: 3.582
23.03.2006 18:52 Forum: Sonstiges


Sowas in der Richtung ?
Thema: Schisma
ZeroG

Antworten: 11
Hits: 3.881
20.03.2006 13:21 Forum: Joke of the day


Joke of the day ...

Humor ist, wenn man trotzdem lacht. Gerade auch über sich selbst.

Wer lacht, sieht die Dinge nicht so ernst.

Wer die Dinge nicht so ernst sieht, öffnet sich.

Wer sich öffnet, feut sich mit jedem Gleichgesinnten, der auch gern sein Bällchen schwingt, wie immer er es mag, ob linksrum oder rechtsrum, obenrum oder untenrum.

Wer sich mit Gleichgesinnten freut, hat mehr Spaß dran.

Lacht mal wieder. Vielleicht mag der ein oder andere ja sarkastische Satire.

Zitat:
Wikipedia:
Satire ... ist eine Spottdichtung, die mangelhafte Tugend oder gesellschaftliche Missstände anklagt ...
Die Satire bedient sich häufig der Übertreibung (Hyperbel), kontrastiert Widersprüche und Wertvorstellungen in übertriebener Weise (Bathos), verzerrt Sachverhalte ... und gibt ihren Gegenstand der Lächerlichkeit preis. Zu ihren Stilmitteln gehören Parodie, Travestie und Persiflage, zu ihren Tonfällen Ironie, Spott und Sarkasmus.
Thema: Schisma
ZeroG

Antworten: 11
Hits: 3.881
Schisma 20.03.2006 12:14 Forum: Joke of the day


Zeitig zum sich abzeichnenden Schisma in der Poi Community wirft ZeroG Excorporated nun das passende Merchandising Material auf den Markt.

Erhältlich sind T-Shirts, Buttons, Poster, Tassen sowie Fahnen zum schwenken oder verbrennen. In kürze ergänzt werden Bettwäsche und Voodoo-Puppen im Set mit extralangen, fiesen Nadeln.

Jetzt im gut sortierten Fachhandel ...
Thema: Thilo´s kleines Vid
ZeroG

Antworten: 18
Hits: 5.886
19.03.2006 14:39 Forum: Movies


Netter Vid zum Sonntag Nachmittag ...

Flüssiges Spiel, fleissige Fussarbeit, saubere Schwünge, flockige Muke ... vor miefiger Kulisse aber war ja bereits als "kein Überpoi-Vid" angekündigt (muss man heute denn schon tiefstapeln um nicht zerrissen zu werden ?)

Freue mich schon auf einen "richtigen Vid" ...

PS Wer mit Firefox surft, kann diese 9 MB .swf Datei auch runterladen und wer sich den Flash Player von Macromedia lädt, kann die gespeicherte Datei dann auch im Browser jederzeit betrachten ...
Thema: FUSE 1.1 von Arashi
ZeroG

Antworten: 15
Hits: 7.860
17.03.2006 22:22 Forum: Videos


.
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 125 Treffern Seiten (7): [1] 2 3 nächste » ... letzte »

Impressum

 

 

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH
Webdesign www.KunstwerQ.de