Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Galerie Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

poiforum » Audio / Video / Medien » Movies » Verfilmung "Requiem 1" » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Verfilmung "Requiem 1"
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Das-Omen Das-Omen ist männlich
Newcomer


[meine Galerie]
Dabei seit: 11.07.2013
Beiträge: 1
Herkunft: Stuttgart

Verfilmung "Requiem 1" Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich hoffe, das ist das richtige Forum/die richtige Rubrik…




Hallo Leute,


wahrscheinlich liest sich den langen Text sowieso niemand durch, aber ich versuche es trotzdem .

Ich mache privat Musik und schreibe/komponiere Rock-Opern; der Begriff „Oper“ steht hier allerdings nicht für den Bereich der Klassik.

Im Moment bin ich dabei, eine Trilogy zu schreiben/komponieren: Requiem 1-3.
Die ersten 2 Teile sind bereits fertig (Teil 1: 15 Kapitel=15 Songs; Teil 2: 30 Kapitel=30 Songs). Thematisch handelt es sich um den Kampf zwischen Gut und Böse , Zeitalterunabhängig.
Soundtechnisch werden sie gerade von mir neu aufgenommen und überarbeitet.

Die „alten“ Versionen kann man sich hier anhören (umsonst, versteht sich):
http://www.siggiwuertz.de

Die überarbeiteten Versionen kann man sich hier anhören (umsonst, versteht sich):
http://www.myownmusic.de/Lyrium_feat_Siggi_W/


Im März diesen Jahres (2013) kam ich auf die Idee, meine Rock-Oper als „Music-Videoclips“ zu verfilmen. Ich ging auf Bekannte und Freunde zu und fragte sie, ob sie sich vorstellen könnten, mit mir dieses Projekt zu verwirklichen. Jeder schrie ja - v.a.D. die Jugendlichen; allerdings OHNE dabei zu beachten, was für ein Arbeitsaufwand dahinter steckt - obwohl ich dies von Anfang an immer und immer wieder erwähnte.
Ich bot ihnen an, das ganze zu finanzieren: Kostüme, Requisiten, Waffen etc., und sie sollten die Darsteller vor der Kamera sein. Gesagt, getan…(mein bisheriges Investitionsvolumen liegt bei ca. 4.000.- €).
Es war schon schwierig, das Team zusammenzustellen - man kann nicht jede Person für jede Rolle nehmen. Da es sich hier um KEINE professionelle TV- bzw. Filmproduktion handelt (es ist ja nur ein Hobby), sind die Darsteller also alles Laien - sowie auch ich hinter der Kamera. Den „Schwarzen Lord“ musste ich VOR der Kamera selbst präsentieren, da ich niemanden gefunden habe, der diese Rolle übernimmt bzw. spielen könnte (ich hatte NIE geplant, vor die Kamera zu treten).

Die 1.kompletten „Nachtaufnahmen“ mussten wiederholt werden, da das Licht falsch positioniert und die Aufnahmen zu dunkel waren (aus Fehlern lernt man bekanntlich). Ich erfuhr dann zu einem späteren Zeitpunkt, wer alles hinter meinem Rücken „ausgeflippt“ ist und über mich hergezogen hat. Seis drum…
Gedreht wurde am Wochenende…dies war leider, obwohl es abgesprochen war, auch nicht immer möglich, da der eine oder andere lieber 12-15 Std. vor dem PC sitzt und in einer Gilde zockt, anstatt sich dem Filmprojekt zu widmen. Wer hätte gedacht, dass sich Personen so entwickeln, nachdem man sie seit 27 Jahren !!! kennt…Ich könnte noch viel mehr aufführen - will Euch aber damit nicht belästigen; ausserdem würde es meinen Zeitrahmen sprengen .

Als ich den „Trailer“ zu Requiem 1 entwickelt habe (mit Videoschnittprogramm etc.) und ihn bei Youtube hochlud, musste ich dann noch in der Gruppe bei Facebook die „Herrschaften“ anschreiben, dass sie für diesen Trailer Werbung machen...dasselbe galt für das Intro von Requiem 1. Mehr muss ich jetzt nicht dazu sagen, oder ? Also recht enttäuschend, das ganze .
Ich war also derjenige, der das ganze inszeniert hat, die Story schrieb, das Drehbuch entwickelte etc. - und ich habe von den anderen NICHTS verlangt, ausser, dass sie „Zeit“ investieren. Und noch nicht einmal das bekommen sie auf die Reihe…Nun denn…



Ich poste das hier alles mit folgender Bitte/Suche:

Nach wie vor möchte ich dieses Video-Projekt verwirklichen. Wie oben schon erwähnt, ist es ein Hobby - also KEINE professionelle TV- oder Filmproduktion. Es gibt also dabei auch nix zu verdienen .
Ich versuche mit den „mir zur Verfügung stehenden Mitteln“ das bestmöglichste aus den Szenen rauszuholen. Auf mein jetziges „Team“, wie Ihr sicherlich selbst festgestellt habt, kann ich mich nicht verlassen. Deshalb suche ich ein neues…vielleicht klappt es ja diesmal. Gesucht werden also folgende Charaktere:

- Mysteriöse Gestalt
- Schmied
- Kardinal
- Jüngling
- Mädchen (das 5.Element)
- 3 Söldner des Todes
- Schwarzer Lord

Die Kostüme (ausser das Kostüm der Mysteriösen Gestalt), die dazugehörigen Waffen und Utensilien/Requisiten sind alle vorhanden. Die Leute müssten nur schwarze Schuhe tragen/mitbringen (OHNE Werbung ala „Addidas, Nike, Puma“ etc.). Gedreht wird überwiegend in der Region in/um Stuttgart - das liegt daran, dass ich nicht mobil bin. Wie also die Sachen zum Drehort bekommen ?!?

Wie die Requisiten, Waffen und Kostüme an den Darstellern aussehen, kann man im „Intro“ von Requiem 1 auf youtube sehen (untenstehender Link). Dort ist auch der Trailer zu Requiem 1 zu sehen.

http://www.youtube.com/user/MrOMEN2010






WER also Interesse an dieser Fantasy - Geschichte hat und in den Charakter vor der Kamera eintauchen möchte, darf/kann sich gerne bei mir melden…ich würde mich riesig freuen .




Zu erreichen bin ich unter:

emphasis@gmx.de

Siggi Würtz (Facebook)



Für Euren Zeitaufwand herzlichen Dank.



LG

Siggi

__________________
*Engel kann man nicht kaufen, aber man kann ihnen begegnen*
11.07.2013 19:01 Das-Omen ist offline E-Mail an Das-Omen senden Homepage von Das-Omen Beiträge von Das-Omen suchen Nehme Das-Omen in deine Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
poiforum » Audio / Video / Medien » Movies » Verfilmung "Requiem 1"

Impressum

 

 

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH
Webdesign www.KunstwerQ.de